Individuelle Präzision, denn Zähne kennen keine Standards

Wir entwickeln die individuelle Lösung für Ihren speziellen Bedarf. Von der Planung über die Gestaltung bis zur Anpassung, mit dem modernen Leistungsspektrum der Zahntechnik. Egal ob Keramik, Metall oder Hochleistungskunststoffe – wir liefern Präzision.


Der Wunsch nach festsitzendem Zahnersatz

„Ich möchte aber nichts zum herausnehmen“ Dieser Wunsch wird häufig von Patienten geäußert. Tatsächlich ist heute in vielen, wenn auch nicht in allen Fällen die Versorgung mit festsitzendem Zahnersatz möglich. Ob es immer sinnvoll ist, klärt sich im vertrauensvollen Gespräch zwischen der behandelnden Zahnarztpraxis und der/dem Patientin/en, oft auch unter Einbeziehung des zahntechnischen Labors. Hier wird im Team gearbeitet, um das bestmögliche Ergebnis für den Patienten zu erzielen.
 

Kronen und Teilkronen

Verlorengegangene Zahnsubstanz kann durch eine Krone oder Teilkrone, z.B. durch eine vollkeramische Cerline Brillant Krone von Lentz & Müller ersetzt werden.

Cerlinekrone auf gedrucktem Kunststoffmodell

Brücken

Zahnlücken können durch vollkeramische Cerline-Brücken oder metallgestützte, keramisch verblendete Metline-Brücken geschlossen werden. Auch rein metallische Brücken sind möglich, genügen aber oft nicht den ästhetischen Anprüchen.

Cerlinebrücke Unterkiefer

Festsitzend auf Implantaten

Kronen und Brücken können auf Zahnimplantaten befestigt werden. Es gibt die Möglichkeit der Befestigung durch Verschraubung oder Verklebung (Zementierung) auf den Implantataufbauten.

Verschraubbare, festsitzende Brücke auf Implantaten


Inlays

Kariöse Defekte im Zahn werden mit Füllungen aus Hochleistungskunststoff, auch Komposite genannt, verschlossen. Es kann sinnvoller sein, eine solche Füllung im Dentallabor aus Keramik oder Metall fertigen zu lassen. Diese laborgefertigten Füllungen heißen dann Inlays

Keramisches Inlay aus Lithiumdisilikat

Veneers

Bei verfärbten und/ oder gefüllten Zähnen, speziell im Frontzahngebiet, kann es sinnvoll sein, Substanz schonend vorzugehen und nur eine hauchdünne Schicht vom Zahn abzutragen. Diese Schicht wird dann durch sehr dünne keramische Schalen, die sogenannten Veneers ersetzt. Danach erstrahlen die Zähne in neuem Glanz und die Verfärbungen und Füllungen sind verschwunden.

Dünne Schale aus Keramik


Festsitzender Zahnersatz von Lentz & Müller ersetzt verlorengegangene Zahnsubstanz und stellt sowohl die Kaufunktion als auch ein schönes Lächeln perfekt wieder her. Sehr viele glückliche Patient*Innen können nach der Behandlung die Zahnarztpraxis mit festen Zähnen verlassen. Wenn es auch nicht in allen Fällen möglich ist, dieses Ziel zu erreichen, muss es keine Einschränkungen der Lebensqualität bedeuten, denn auch der herausnehmbare Zahnersatz von Lentz & Müller wird mit größter Sorgfalt angefertigt!

 


Herausnehmbarer Zahnersatz – passgenau und stabil

Herausnehmbarer Zahnersatz entspricht gelegentlich nicht den Wünschen der Patientinnen und Patienten. Das schlechte Image der Prothese hat seine Ursache wohl in der Erinnerung an „Opas schlecht sitzenden Zähne“, die zum Essen und zur Nacht in ein Glas gelegt wurden. Heute bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Kaufunktion und ein schönes Lächeln mit herausnehmbarem Zahnersatz wieder herzustellen.
 

Vollprothesen

Verlorengegangene Zähne, Schleimhaut- und Kieferanteile werden durch Prothesen aus Hochleistungskunststoff von Lentz & Müller ersetzt. Prothetische Expertise und bestes Material sind die Grundlage für ein perfektes Ergebnis.

Vollprothese aus Kunststoff

Teilprothesen

Teilprothesen mit Metallklammern stellen eine einfache Lösung für die Komplettierung von Zahnlücken dar. Sie sind nicht immer ästhetisch zufriedenstellend, werden aber, abhängig vom Befund, von den gesetzlichen Krankenversicherungen favorisiert.

Einfache Klammerprothese aus Metall (Kobalt-Chrom-Molybdän) und Kunststoff



Ein großes und sehr gut ausgebildetes Team ist in der Prothetikabteilung von Lentz & Müller mit der Herstellung und Reparatur von herausnehmbarem Zahnersatz betraut.

Engagement, Fachkenntnis, Einfühlungsvermögen und selbstverständlich handwerkliches Geschick sind die Grundlage funktionelle, schöne und langlebige Produkte.
  


Die hervorragende Alternative zur implantatprothetische Versorgung

Der Fachausdruck Kombinierter Zahnersatz bedeutet, dass ein Teil der prothetischen Versorgung fest im Mund verankert (zementiert) und über diesen der Halt für ein herausnehmbares Teil erzeugt wird. Dafür können verschiedenste Wirkprinzipien zur Anwendung gebracht werde.
 

Geschiebeprothesen

Mit Keramik verblendete Kronen werden zur Zahnlücke hin mit Geschieben oder Ankern aus Metall hergestellt. Die herausnehmbare Prothese trägt fast unsichtbar die Gegenstücke dazu im Metallanteil integriert und mit Kunststoff abgedeckt. Im Mund fügt sich beides zu einem harmonischen Teil.

Keramisch verblendete Metallkronen mit Geschiebeprothese

Teleskopprothesen

Auf die beschliffenen Zähne werden zahntechnisch hergestellte hochpräzise, in einem bestimmten Winkel gefräste Metall- oder auch Keramikkäppchen zementiert. Die herausnehmbare Prothese gleitet passgenau, teleskopartig auf diese Käppchen und findet so ihren Halt. Zur täglichen Pflege muss die Prothese herausgenommen werden, verbleibt aber ansonsten, auch in der Nacht, im Mund.

Stegprothesen

Eine der zahlreichen Möglichkeiten, Prothesen auf Zahnimplantaten zu verankern, ist der sogenannte Steg. Er wird mit Schrauben auf den Implantaten befestigt und bietet über verschiedenste Präzisionselemente Halt für die Prothese, die auf den Steg gesteckt wird. Eine sichere und haltbare Methode der Prothesenverankerung.

Im Mund auf Implantaten verschraubter Steg zum Halt herausnehmbarer Prothesen



Die Herstellung von metallischen Anteilen der Prothetik wird im Labor Lentz & Müller seit Jahren zu einem beträchtlichen Teil über digitale Technologien umgesetzt. Das bedeutet, dass im Labor ein Scanner die Modelle erfasst und Spezialprogramme Datensätze erstellen, die ein Design des Zahnersatzes am Computer möglich machen.

Auch die Verarbeitung von Datensätzen, die in modernen zahnmedizinischen Praxen über Mundscanner, ohne Abdrücke erstellt werden, gehören bei Lentz & Müller zum Alltag. Modernste Technologien, wie 3-D-Druck, industrielle Frästechnik und SLM (Selective Laser Melting) finden gemeinsam mit Industriepartnern Anwendung und garantieren höchste Präzision.
 


Zahnschienen – elegant geschützt, elegant korrigiert

Die Herstellung von Kunststoffschienen zum Schutz der Zähne oder zu therapeutischen Zwecken ist Bestandteil der täglichen Arbeit bei Lentz & Müller. Bei entsprechender Indikation und Verordnung durch Ihre Zahnarztpraxis können diese unter Umständen zu 100% von Ihrer Krankenkasse bezahlt werden. Sportschutzschienen und andere auf eigenen Wunsch hergestellte Schienen sind aber meist eine private Investition zum Schutz und Erhalt Ihrer Zähne. Ihre Zahnarztpraxis wird Sie gut beraten und kann die entsprechende Schiene bei Lentz & Müller bestellen.
 

Sport-Schutz-Schienen

Sportschutzschienen in verschiedensten Wunschdesigns und unterschiedlichsten Ausführungen von Ball- bis hin zu Kampfsportarten schützen junge und alte Sportler/innen vor Zahnverlust durch Sportunfälle. Sehr beliebt bei Hockeyspielern!

Sportmundschutz Playsafe von Lentz & Müller

Therapeutische Schienen

Fehlbelastungen der Zähne durch nächtliches Knirschen oder Pressen kann die Verordnung einer Schutzschiene durch die/den Zahnärztin/Zahnarzt zur Folge haben. Auch die Entlastung der Kiefergelenke kann durch eine Schienentherapie erreicht werden.

Eine unauffällige Schiene aus transparentem Kunststoff von Lentz & Müller

Alignerschienen

Leichte Zahnfehlstellungen können von Zahnarzt- oder Kieferorthopädiepraxen über sogenannte Alignerschienen korrigiert werden. Mit unserem Planungsprogramm Orthodontics der Firma 3shape setzen wir die Aufträge der Praxen routiniert um.

Alignerschienen made by Lentz & Müller



Die fachgerechte Verarbeitung von Kunststoffen verlangt ein großes Spektrum an Fähigkeiten und Geräten. Bis heute findet die bewährte Methode Pulver und Flüssigkeit anzurühren und unter Druck in heißem Wasser auszuhärten, oder thermoplatisch verformbare Folien unter Vacuum in die gewünschte Form zu ziehen Anwendung.

Inzwischen sind aber auch der 3D-Druck von Kunststoffen, oder die Fräsung aus Kunststoffblöcken Standard bei Lentz & Müller. Bei der Planung und Herstellung von Zahnkorrekturschienen wird die Ist-Situation der Zähne in der Zahnarztpraxis per Scanner registriert und dann die Soll-Situation designt. Die spezialisierten Ärztinnen und Ärzte verordnen dann die entsprechenden Schienen, die über mehrere Monate behutsam die Zähne in die gewünschte Position bewegen. Die Herstellung der entsprechenden Schienen ist eine Spezialität von Lentz & Müller.
 


Mehr Sicherheit – digital geplant und milimetergenau umgesetzt

Die Implantation von künstlichen Zahnwurzeln aus Titan oder auch seltener aus Keramik hat inzwischen eine lange Geschichte und darf als gut erforscht und sicher bezeichnet werden. Zahllose Studien belegen die hohe Erfolgsquote bei wenigen Komplikationen.

Eine neue Stufe der Sicherheit wurde mit computergestützter Planung von Implantat-Operationen erreicht. Bildgebende Diagnostik ermöglicht eine bestmögliche medizinische und prothetische Positionierung der Implantate bereits vor der Operation. Hierzu werden Aufnahmen der Kiefer durch einen Digitalen Volumentomographen (DVT) erstellt, die in ein spezielles Planungsprogramm eingelesen werden. Damit ist es möglich, die gewünschten Zahnimplantate unter Berücksichtigung aller anatomischen und prothetischen Details millimetergenau zu positionieren. Daraus wird eine Bohrschablone hergestellt, die dem Chirurgen die exakte Übernahme der gewünschten Situation durch geführte Bohrung ermöglicht.
 

Bohrschablonen

Kunststoffmodell mit Pilotbohrschablone der Firma Simplant, Planungsvorschlag und Design by Lentz & Müller. Definitive Planung und Umsetzung durch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.

Pilotbohrschablone Simplant

Elektr. Kieferrelationsbestimmung

Der Centric Guide der Firma Theratecc ermöglicht mit elektronisch ablesbaren Schablonen die genaue Bestimmung der korrekten Position der Kiefergelenke. Bei großen prothetischen Versorgungen im Vorfeld, oder auch bei der Therapie von Kiefergelenksbeschwerden kann der Centric Guide eine wertvolles zahnärztliches Diagnosegerät und eine nützliche Planungshilfe sein.

Beispietext zur Bildbeschreibung




 

Präzise im Team

Für uns ist die Zukunft der Zahntechnik eine Herausforderung, die wir gemeinsam mit unseren Partnern, den Zahnarztpraxen und ihren Patienten, meistern. Wir gehen diese Aufgabe mit positiver Einstellung zu unseren Mitmenschen und unserer Umwelt an, mit der Kraft unserer Stärken – Leistungsfähigkeit, Flexibilität, Innovationskraft und vor allem Kundennähe.

Mit wachsender Betriebsgröße ermöglichen wir individuelle Begleitungen der prothetischen Arbeiten und einen engen Kontakt zu den Zahnarztpraxen, präzise in der Absprache und höchster Priorität.

Thomas Lentz

Zahntechnik Made in Germany - Sie finden uns auch auf